Vergleichswettkampf Aqua Sports Eschborn - SCW

Endlich wieder um die Wette schwimmen!

Am Sonntag, den 6. September 2020, fand im Wiesenbad seit langem wieder ein Wettkampf statt! Nur die beiden Eschborner Schwimmvereine, der Schwimmclub Westerbach (SCW) und Aqua Sports Eschborn (ASE), waren am Start, 99 Schwimmerinnen und Schwimmer traten an. Organisiert wurde dieser kleine Vergleichswettkampf von Aqua Sports Eschborn und dem SCW in Teamarbeit. Selbstverständlich lag ein umfangreiches und bis ins Detail durchdachtes Hygienekonzept vor, das mit dem Gesundheitsamt und der Stadt Eschborn abgestimmt war. Es galt etwa Maskenpflicht bis zum Beckenrand, ein Einbahnsystem im gesamten Schwimmbadbereich sowie getrennte Umkleide- und Wartebereiche. Auf Zuschauer, Verpflegung und Siegerehrung musste verzichtet werden. Mittels eines Vorstartsystems konnte ein Andrang auf der Startbrücke vermieden werden. Dank der guten Durchlüftung und der begrenzten Teilnehmerzahl war der Aufenthalt im Wiesenbad angenehmer als üblich bei einem Wettkampf und der Abstand konnte gewahrt werden. Zu Beginn beehrte uns Bürgermeister Adnan Shaikh mit seinem Besuch, fand motivierende Grußworte und würdigte die Eschborner Vereinsarbeit.

Dank der sorgfältigen Planung stand einem reibungslosen Wettkampfablauf nichts mehr im Wege. Dabei konnten von den 32 Aqua Sports-Teilnehmern zahlreiche Bestzeiten und sogar Vereinsrekorde erzielt werden. Dies war nach den 11 Wochen vollkommenen Trainingsstillstands und der schrittweisen Wiederaufnahme des Trainings erst ab Juni keine Selbstverständlichkeit. Das fleißige Training in den letzten Wochen mit ständig wechselnden Zeiten, vor allem auch durch die eigentlich übliche Sommerpause hindurch, hat sich für viele bezahlt gemacht. So konnte von 165 ASE-Starts erstaunliche 41 mal der 1. Platz erreicht werden! Persönliche Bestzeiten gelangen allen Teilnehmern bei mind. einer Strecke, Vereinsrekorde erzielten Luis Ploner (100m Rücken in 1:08,20 und 50m Rücken in 32:01) sowie Eileen Nöll (50m Brust in 35,59). Auch unsere Jüngsten Lisa Gonzalez Bitter und Therese Pekelis, beide Jahrgang 2012, sowie Juwan Ma, Leonidas Epp und Leon und Noah Köhler (alle 2011) durften Wettkampfluft schnuppern und zeigten dabei starke Leistungen.

Wir freuen uns, dass trotz der Einschränkungen ein schöner und erfolgreicher Wettkampf gelungen ist und danken der Stadt Eschborn für ihre Unterstützung sowie dem SCW für die tolle Kooperation!

“Ein Philosoph sagte einmal zu einem Fisch: Der Sinn des Lebens ist zu denken und weise zu werden. Der Fisch antwortete: Der Sinn des Lebens ist zu schwimmen. Der Philosoph murmelte: Armer Fisch! Der Fisch wisperte: Armer Philosoph!”